Wunschurlaubszeit: Jänner - Gartenhotel Crystal

Urlaubsmonat März

Frühlingserwachen – die neue Gartensaison beginnt!

 

Wie heißt es doch in einer alten Bauernregel: Fürchte nicht den Schnee im März, darunter wohnt ein warmes Herz. Ja, genau an diesen Satz habe ich heute am Morgen denken müssen. Denn an den exponierten Stellen im Garten habe ich sie gesehen. Jetzt dauert es nur mehr wenige Tage – und der Crystal-Garten ist ein einziges gelbes Blumenmeer. Ich gebe zu, ich habe sie noch nie gezählt. Aber Schätzungen zufolge sind es über 600 Stück Narzissen, die dann in ihrer vollen Pracht blühen. 


Die Tage werden jetzt schon merkbar länger. Die Sonne gewinnt an Kraft. Der Frühling ist im Kommen. Und mit ihm dann auch die samtigen Palmkätzchen und die blühenden Haselnusssträucher. Überhaupt beginnt bald das große Blühen im Garten. Stachelbeeren, Birn- und Apfelbäume, überall brechen die Blüten auf und verströmen ihr wunderbares Aroma. Man möchte am liebsten den ganzen Tag im Garten stehen und riechen. Doch dazu ist kaum Zeit. Beginnt die Gartensaison, beginnt auch die Gartenarbeit. Erster und entscheidender Schritt ist der richtige Schnitt. 


Im Zeichen des Mondkalenders

Gott sei Dank hat Mina viele Helfer. Denn bei den unzähligen Bäumen und Sträuchern im Crystal-Garten ist der Schnitt eine echte Herausforderung. Hinzu kommt, dass wir dabei den Vorgaben des Mondkalenders folgen. Auch wenn Kritiker sagen, das wäre wissenschaftlich nicht bewiesen. Mina sagt immer, man sieht ja, dass es wirkt. Der Garten zeigt es. Und ich finde, sie hat damit völlig Recht. Im Mondkalender gibt es einen Erntemond. In dieser Zeit steigen die Pflanzensäfte nach oben. Das ist der perfekte Zeitpunkt, um oberirdische Teile und Blumen zu ernten. Er ist auch ideal für Gehölzveredelung oder um Stecklinge zu schneiden.  Und es gibt einen Pflanzmond. Das ist der abnehmende Mond. Es sind jene Tage, an denen die Pflanzensäfte nach unten steigen. Da sollte man pflanzen und säen, damit alles gut anwurzelt und wächst. Und zu dieser Zeit sollte man auch Bäume und Sträucher schneiden. Die Gefahr von Verholzung und Lückenbildung wird so maßgeblich reduziert. Im März sind es nur 7 Tage, die dafür in Frage kommen. Das bedeutet, wir müssen uns wirklich sputen. Wer die vielen Bäume und Sträucher im Crystal-Garten kennt, weiß, wovon ich rede…


Ich meine, schon seit ein paar Tagen den Flieder zu riechen. Diesen mystischen, unvergleichlich betörenden Duft. Doch da spielt mir wohl meine Phantasie einen Streich. Die Blüten sind definitiv noch geschlossen. Aber es kann nicht mehr lange dauern. Besonders freue ich mich auch schon auf Ende März. Überall im Garten blühen Myriaden von Tulpen. In allen Farben. In allen Größen. Dann zeigt sich der Frühling in voller Pracht. Es ist kaum zu beschreiben, ihr müsst es wirklich gesehen haben. 


Ich schicke euch duftende Grüße aus einem frühlingshaften Zaubergarten. 

Eure Gartenfee aus dem Crystal